LWL-GeodatenKultur

Ein Informationssystem der LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen

Erfasste Informationen


Gärten und Parks in Westfalen-Lippe

Für die Gärten und Parkanlagen in Westfalen-Lippe erfolgte eine flächendeckende Erfassung. Von diesen Objekten wurden insgesamt 490 in Geodatenkultur eingearbeitet. Die Erfassung gliederte sich in fünf Projektregionen:

  • Ostwestfalen-Lippe (Regierungsbezirk Detmold)
  • östliches Münsterland (Kreise Steinfurt, Warendorf und Münster)
  • westliches Münsterland (Kreise Borken und Coesfeld)
  • Südwestfalen (Kreise Soest, Hochsauerlandkreis, Olpe, Märkischer Kreis, Siegen-Wittgenstein)
  • Ruhrgebiet (Gebiet des Regionalverbandes Ruhr)

Die Regionen Ostwestfalen-Lippe, Münsterland und Südwestfalen wurden vom Amt für Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen bearbeitet. Für das Ruhrgebiet konnten Daten des Regionalverbandes Ruhr übernommen werden.

⇑ Zum Seitenanfang

Westfälische Kulturlandschaften

Der von den Landschaftsverbänden Westfalen-Lippe und Rheinland im Jahr 2007 erstellte kulturlandschaftliche Fachbeitrag zur Landesplanung in Nordrhein-Westfalen hat eine flächendeckende Gliederung des Landes in 32 unterschiedliche Kulturlandschaften vorgenommen, die in den aktuellen Landesentwicklungsplan von Nordrhein-Westfalen übernommen wurden. Von diesen Kulturlandschaften liegen 14 vollständig und weitere drei mit Teilbereichen in Westfalen-Lippe.

Weitere Informationen zu diesem Gutachten sowie die Möglichkeit zum Download finden Sie hier.

⇑ Zum Seitenanfang

Landesbedeutsame und bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche

Im kulturlandschaftlichen Fachbeitrag zur Landesplanung in Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2007 wurden neben den Kulturlandschaften auch historische Kulturlandschaften als landesbedeutsame und bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche markiert und beschrieben.

Weitere Informationen zu diesem Gutachten sowie die Möglichkeit zum Download finden Sie hier.

⇑ Zum Seitenanfang

Regional bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche

Zwischen 2010 und 2018 erstellten der Landschaftsverbände Westfalen-Lippe und Rheinland flächendeckend kulturlandschaftliche Fachbeiträge für die Regionalplanung. Unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen der Regionalplanung und ihrer Maßstabsebene (1.50.000) charakterisieren und markieren die Fachbeiträge die historische Kulturlandschaften als regional bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche und beschreiben ihre wertgebenden Merkmale.

Insgesamt wurden in Westfalen-Lippe fünf kulturlandschaftliche Fachbeiträge zur Regionalplanung erstellt:

  • Fachbeitrag zum Regionalplan Arnsberg: Kreis Soest, Hochsauerlandkreis (2010)
  • Fachbeitrag zum Regionalplan Münsterland: Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt, Warendorf, Stadt Münster (2012)
  • Fachbeitrag zum Regionalplan Ruhr (gemeinsam mit dem Landschaftsverband Rheinland): Kreise Unna, Recklinghausen, Ennepe-Ruhr-Kreis, Städte Hamm, Dortmund, Hagen, Bochum, Herne, Bottrop, Gelsenkirchen (2014)
  • Fachbeitrag zum Regionalplan Arnsberg: Kreise Märkischer kreis, Olpe, Siegen-Wittgenstein (2016)
  • Fachbeitrag zum Regionalplan Detmold: Kreise Minden-Lübecke, Herford, Gütersloh, Lippe, Paderborn, Höxter, Stadt Bielefeld (2018)

Weitere Informationen zu diesen Gutachten sowie die Möglichkeit zum Download finden Sie hier.

⇑ Zum Seitenanfang

Kommunal bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche und Einzelobjekte

Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zum Flächennutzungsplan der Stadt Castrop-Rauxel

Der kulturlandschaftliche Fachbeitrag wurde 2010 im Rahmen des Förderprojektes kommunaler Kulturlandschaftsschutz der Deutschen Bundesstiftung Umwelt fertiggestellt. Die Bearbeitung erfolgte durch die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen. Insgesamt wurden für das Stadtgebiet 51 Landschaftselemente, 83 Siedlungen bzw. baukulturell bedeutende Objekte und 63 kulturlandschaftlich bedeutsame Objekte in GeodatenKultur erfasst.

 

Kulturlandschaftlicher Fachbeitrag zum Flächennutzungsplan der Stadt Bad Salzuflen

Der durch die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen erstellte kulturlandschaftliche Fachbeitrag wurde 2019 fertiggestellt. Die insgesamt 21 lokal bedeutsamen Kulturlandschaftbereiche wurden in Geodatenkultur erfasst.

⇑ Zum Seitenanfang

Landesmuseen

Die Kultur und die Geschichte Westfalen-Lippes werden in den 19 Museen und 2 Besucherzentren des LWL lebendig und anschaulich präsentiert - von Archäologie und Klosterkultur über Kunstgeschichte und Naturkunde bis hin zu Alltagsgeschichte und Industriekultur.

Weitere Informationen zu den LWL-Museen erhalten Sie hier.

⇑ Zum Seitenanfang

Ehrenamtliche Projekte

Die Zusammenarbeit mit ehrenamtlich engagierten Menschen aus der Heimatpflege ist ein wichtiges Anliegen von Geodatenkultur. Im Rahmen von Projekten zur Erfassung von historischen Kulturlandschaftselementen wurden von Heimatpflegern vielfältige Objekte in Geodatenkultur eingearbeitet.

Projekt Kulturlandschaft am Hellweg der Kreisheimatpflege Soest

Weitere Informationen zum Projekt Kulturlandschaft am Hellweg erhalten Sie hier.

Projekt Industriekultur Südwestfalen (in Bearbeitung)

⇑ Zum Seitenanfang